Kredit für Arbeitslose

Kredit für Arbeitslose Info


 Kredit ohne Lohnnachweis   Kredit ohne Schufa   Privatkredit  Policenkredit  Umschuldung   Kredite für Arbeitslose   P2P-Sicherungskredit ohne Bank 
Kredite und Darlehen

 Arbeitslosigkeit - wenn das Darlehen nicht mehr zurückgezahlt werden kann 

 Wie kann ich als Arbeitsloser einen Ratenkredit bei der Bank tilgen? 

 Alternativen der Kredittilgung während der Arbeitslosigkeit 

 Arbeitslos, was nun? 

 Raus aus der Arbeitslosigkeit 

 Finanzen und Arbeitslosigkeit 

 Der Autokreditrechner eine gute Idee 

 Ein Kredit ohne Einkommensnachweis etwas Besonderes und doch möglich 

 Vorsicht: Mit der Kreditkarte in die Schuldenfalle 

 Privatkredit für Arbeitslose? Ein interessantes Investment oder Risikospekulation? 

 Kredit für Arbeitslose ein heikles Thema 

 Kredit für Arbeitslose ein enger Markt 

 Impressum 

Die Schuldenfalle bei einer Kreditkarte

Vorsicht: Mit der Kreditkarte in die Schuldenfalle

Wer plötzlich und unvermittelt arbeitslos wird, der wird erst einmal ziemlich unter Schock stehen. Doch schnell wird einem klar, dass man auf den bisherigen Lebensstandard nur schwer verzichten kann, auch wenn durch den Verlust des Jobs natürlich gewisse Einschränkungen eigentlich sinnvoll oder gar vonnöten wären. Doch meist verfügt man am Anfang der Arbeitslosigkeit noch über ein gewisses finanzielles Polster und macht sich auch noch nicht so viele Gedanken darüber, wie es einmal wird, wenn das Geld irgendwann wirklich richtig knapp ist. Nicht selten verfügt man auch noch über eine Kreditkarte, die nun vom praktischen Zahlungsmittel auch ganz schnell zu einer großen Gefahr werden kann.

Denn ganz leicht sagt man sich, dass man sich dieses oder jenes ja doch noch leisten kann. Gezahlt wird dann wie bisher ganz bequem per Kreditkarte, nur gibt es eben den kleinen, aber feinen Unterschied, dass das Konto hinterher nicht mehr mit so üppigen Beträgen gefüllt wird wie in der Zeit vor der Arbeitslosigkeit. So kann ganz schnell ein Ungleichgewicht entstehen, das gar nicht gut ist und einen auf Dauer sogar so richtig tief in die Schulden stürzen kann. Mehr Infos zum Thema und wie man sich davor schützen kann gibt es zum Beispiel im Internet zum nachlesen.

Fakt ist, man muss schon ganz schön aufpassen, dass man es nicht übertreibt mit der Kreditkarte. Am besten nutzt man diese wirklich nur noch in solchen Situationen, wo es gar nicht anders möglich ist. So behält man die Finanzen einigermaßen im Überblick und läuft nicht Gefahr auf einmal vor riesigen finanziellen Löchern zu stehen, von denen man sich im ersten Moment gar nicht erklären kann, wie sie überhaupt entstehen konnten. Klar ist, dass man als Arbeitsloser auf Dauer seinen Lebensstandard schon etwas wird einschränken müssen, da führt kein Weg dran vorbei. Jedenfalls nicht, wenn man seriös wirtschaften und sich nicht in die Schuldenfalle stürzen möchte.